Home
Menü  

Oops, an error occurred! Code: 201904200012189f36dae2

Homöopathische Mittel bei Urticaria

APIS

Kann als erstes Mittel versucht werden, sollte innerh. von 1-2 Tagen bessern. Juckende, brennende, stechende Schmerzen (v.a. stärkeres Brennen und Stechen), fast unerträglich; Haut sehr berührungs­empfindlich, extreme Wundheit; Hitze, Röte der Haut. Geschwollene Stellen blaurot oder blaß und durchsichtig; starke Schwellung (Ödem).
Besserung: Kälte;
Verschlechterung: Hitze, Bedecken.

RHUS TOXICODENDRON

Charakteristisch sind Bläschenbildung und schlimm aussehende Haut; starkes Jucken, auch Brennen, die Haut ist oft ödematös; Bläschen haben roten Hof; eher bei bläschenförmigem Ausschlag; Fieber, Durst; nach Durchnässung.
Verschlechterung: Kälte, kalte Luft; nachts, in Ruhe.
Besserung: Wärme; 

ARSENICUM

Brennen, Jucken, Ruhelosigkeit; Wärme; kalte Luft. Abwechselnd mit Krupp- oder Asthma-Anfall.
Nach Genuß unreifen Obstes; nachts.

DULCAMARA

Juckreiz durch Kälte (!) (in Wärme), aber sonst allg. durch Kälte; 
Viel Juckreiz; Brennen nach Kratzen. Bei naßkaltem Wetter entstanden, oder mit hohem Fieber, nächtl. Durchfall und heftigem Jucken und Brennen.
Chron. Fälle; nach Unterdrückung von U. mit katarrh. Symptomen in der Folge.

URTICA URENS

Wenn keine klaren Modalitäten; mit oder im Wechsel mit Rheuma; nach Genuß von Schalen­tieren (Ars.). Brennende Hitze mit Ameisenlaufen und starkem Juckreiz. Folgen von unterdrückter U. Striemen kleiner als bei Apis. Oft begleitend Urinsymptome.

CHLORALUM HYDRATUM (Chlol.)

Wenn Apis versagt hat. Starkes Jucken, ödematöse Schwellungen in Gesicht, Wangen, Lidern, Ohren; im Zusammen­hang mit einer oder folgt einer Erkältung; Wärme.

ACONITUM

Fieber, heiße, tr. Haut, viel Durst, rascher Puls, große Angst und Unruhe.

BELLADONNA

Mit heftigem Kopfweh und rotem Gesicht; gelbrote Flecken; reißendes Jucken, Reiben.

PULSATILLA

Nach Genuß ungesunder Speisen (Schwein, Früchte); Morgendurchfall. Eher bei Frauen; milde Gemüts­stimmung. Gastrische Ursache oder während spärlicher o. verspäteter Menses. Dauernd fröstelig, auch im warmen Raum. Magen- oder Uterusursachen, mit Diarrhoe und Frostig­keit.

BOVISTA

U. über den ganzen Körper durch Aufregung; beim Erwachen morgens; vom Baden; Juckreiz beim Warmwerden. Mit begleitender Diarrhoe.

CONIUM

Nach starker körperl. Anstrengung; schmerzhaftes Stechen, Jucken, vom Kratzen.



Energy Booster
 Home
Menü Footer