Home
Menü  

Oops, an error occurred! Code: 20190920043829e1e4c9bb

Autor: Andreas Jansen, 28.07.2013

Aconitum napellus

Blutmittel (Fieber).

Wirkung 24 Stunden.

Schwindel:

Schwindel beim Aufrichten, mit Vergehen des Gesichts. Ohnmachtsschwindel beim

Aufstehen (mit Fieberhitze, Aufstoßen, Übelkeit und Vergehen des Gesichts).

Schwindel mit Aufstoßen, Übelkeit, Erbrechen. Schwindel nur nach Bücken.

Schwindel beim Aufstehen aus einer gebückten Stellung. Schwindel beim Aufsitzen

im Bett. Ohnmacht beim Aufrichten, mit Leichenblässe des im Liegen rothen

Gesichts.

Geist:

Lebhafte Phantasiebilder. Unstätigkeit des Geistes. Delirien, am meisten Nachts.

Ekstasen. Zoomagnetische Ahnungen mit Vorhersagung des Todestages.

Gemüth:

Aengstliche Ungeduld. Untröstliche Angst und jämmerliches Heulen. Große Unruhe.

Nicht zu besänftigendes Außersichsein und agonisirendes Umherwerfen. Aeußerste

Schreckhaftigkeit. * Furcht vor Gespenster auch der Kinder. Klagende Befürchtung

eines nahen Todes. Schreck mit nachbleibender Angst und Furcht (Acon. sogleich).

Gereizt, boshaft, traurig.

Kopf:

Blutdrang zum Kopfe mit Gesichtsröthe. Blutdrang zu einzelnen Theilen. * Innere

Hitze im Kopfe und äußerlich Schweiß an demselben, bei Gesichtsblässe.

Klopfender Kopfschmerz. Klopfen und Pulsiren im Kopf; fieberhafte Unruhe;

Abends, von Bewegung und Bücken schlimmer, im Sitzen besser. Vollheit und

Schwere in der Stirn. Gefühl im Kopf, wie von einer aufsteigenden Kugel (Sep.

herunterrollender) (Staph. in der Stirn festsitzende Kugel); Druck, wie von

einer Last; drücken von innen heraus. Gefühl von siedendem Wasser im Kopf.

Gefühl von Hin- und Herschwanken im Gehirne. Empfindung auf dem Scheitel, wie

schmerzhaftes Ziehen an den Haaren. Vorder- und Hinterkopf.

Augen:

Augenentzündung mit hervortretenden Augen, dunkler Röthe der Adern und

unleidlichen Schmerzen. Entzündung der Augapfels, der Bindehaut des Auges und

der Lider. Entzündliche Geschwulst der Augenlider. Erweiterte Pupillen. Viel

Thränen. Lichtscheu. Lichtsucht.

Nase:

Nasenbluten. Empfindlichkeit des Geruchs. Nasenwurzel.

Antlitz:

Gesichtsröthe. Rothlaufartige Gesichtsröthe. Rothbläuliches Gesicht. * Beim

Aufrichten wird das rothe Gesicht leichenblaß. Wechselnde Gesichtsfarbe. *

Gesichtsblässe. Aufgedunsenes Gesicht. Schweiß der Gesichtsseite, worauf man

liegt. Trockene, sich schälende Lippen. Gesichtsschmerzen infolge Erkältung.

Zähne:

Klopfender Zahnschmerz von Erkältung. Zahnfieber der Kinder.

Mund:

Trockenheit des Mundes. Kriebeln im Schlunde. Entzündung des Rachens und

Schlundes mit dunkler Röthe und heftigem Fieber. Stechendes Halsweh beim

Schlucken und Husten. Weißbelegte Zunge.

Genüsse:

Abscheu vor Speisen. Heftiger, unauslöschlicher Durst.

Geschmack:

Fauler bitterer Mundgeschmack. * Alle (Speisen und) Getränke, mit Ausnahme des

Wassers, schmecken bitter.

Uebelkeit:

Erbrechen, blutiges, schleimiges. Bitteres, blutiges, galliges, schleimiges

Erbrechen. * Erbrechen der Getränke. Erbrechen von Würmern. Schwindel mit

Aufstoßen, Übelkeit, Erbrechen.

Magen:

Spannend drückender Schmerz im Magen, wie von einem kalten Stein oder wie von

einer Last. Magenverderb durch saures Bier oder Essig.

Hypochonder:

Spannendes Drücken quer über den Hypochondern. Entzündung und Wundheitsschmerz

der Leber. Drücken in der Lebergegend. Oberbauch. Nabel.

Bauch:

Entzündung des Unterleibes mit Auftreibung. Blähungskolik nach Erkältung.

Stuhl:

Verstopfung. Kleine, weiche Stuhlgänge mit Pressen. Weiße Stühle. Stühle mit

Spulwürmern.

Harn:

Ängstlicher Harndrang. Brauner, dunkler, feuriger und heißer, seltener Harn.

Unterdrückter Harnabgang. Harnblase.

Regel:

Monatliches zu lange anhaltend. Mutterblutfluß. Unterdrückte Menses. Abortus mit

starkem Fieber. Kindbettfieber.

Atem:

Kurzer Atem, besonders beim Aufrichten und im Schlafe. Übelriechender Atem. *

Stöhnendes Atem. [Atem:] ängstlich, heiß, seufzend. Schneller (* oder langsamer)

Atem bei offenem Munde. Atem-Beklemmung. Ängstliche Erstickungsanfälle. Angst

hindert das Atmen. Engbrüstigkeit, wie von Zusammenklemmen der Brust.

Husten:

Kurzer, trockener Husten. Husten-Auswurf mit blutiger Färbung, oder bloß Blut. *

Husten mit dickem, weißem Auswurfe. Husten von Tabakrauchen. Bruststiche beim

Husten.

Luftröhre:

Entzündung der Luftröhre. Lähmigkeit des Kehldeckels.

Brust:

Brustentzündung. Schmerzhafte Stiche in der Brust beim Atemholen, Husten und bei

Bewegung (* auch bloß der Arme.). Seitenstechen mit klagend weinerlichem Gemüte,

nur in der Rückenlage etwas gelindert. Ungeheures Angstgefühl in der Brust.

Brustschmerz von Erkältung oder von Schreck. Ängstliches Herzklopfen.

Milchvermehrung. Milchfieber.

Rücken:

Genicksteifigkeit. Kribbeln im Rücken. Zerschlagenheit im Rücken und im Kreuze.

* Kreuzschmerz beim Umwenden.

Oberglieder:

Lähmiger Ziehschmerz in Armen und Beinen, ohne Geschwulst. * Heiße Hände bei

kalten Füßen. Kribbeln in den Fingern. Schulter.

Unterglieder:

Kraftlosigkeit der Hüft- und Knie-Gelenke. Steifigkeit der Beine bei Bewegung

(nach Erkältung).

Gemeinsames:

Zerschlagenheit des ganzen Körpers und Schwere in allen Gliedern. Schmerzhafte

Empfindlichkeit des Körpers gegen Berührung; er lässt sich nicht anfassen.

Unerträglichkeit der Schmerzen. Schnelles, ungemeines Sinken der Kräfte. * Im

Stillsitzen verschwinden fast alle Beschwerden; aber Nachts im Bette ist es gar

nicht auszuhalten. * Beim Aufrichten, Ohnmacht mit Leichenblässe des Gesichts.

Nachtheile von Ärger, oder von Schreck mit Ärger. Blutdrang zu einzelnen Teilen.

Fieber und Hitze von Erkältung. Erkältung in kalter, trockener Luft, Zugluft,

bei Nord- und Ostwind, im Winter. Trockne Erkältung. Folgen von Erkältung in

kalter trockner Luft. Gegen noch nicht eingetretene Folgen von Erkältung.

Entzündungen innerer und äußerer Teile. Schlimmer in der Seitenlage, auf der

linken oder schmerzhaften Seite. Straffe Faser, dunkle Haare. Homöopathisches

Antiphlogistikum ersten Ranges. Nächtliches Kribbeln.

Haut:

Trockne, brennende Hitze der Haut. Brennend heiße Geschwulst verletzter Teile.

Gelbsucht. Masern. Purpur-Friesel. Fieber-Ausschläge.

Schlaf:

Schreckhaftes Auffahren im Schlafe. Schlaflosigkeit wegen Ängstlichkeit und mit

beständigem Umherwerfen. * Schlaflosigkeit und Phantasieren bei geschlossenen

Augen. Schlummersucht mit ängstlichen Phantasien und schnellem Atem.

Fieber:

Harter, schneller Puls. * Zu Anfange der Krankheit Frost, dann anhaltende,

ununterbrochene Hitze. Frost mit Gliederschmerzen. Ängstliche Frostschauder.

Frost mit innerer trockner Hitze und Backenröte. Äußere, brennende Hitze.

Allgemeine, trockne Hitze mit Durst, Gesichtsröte und Seitenstichen. * Hitze mit

Neigung, sich zu entblößen. * Hitze mit Gesichtsblässe. Unaufhörlicher Schweiß,

besonders der bedeckten Teile. Fieberhafte Unruhe, Aufregung, Angst,

Herzklopfen. Blutwallung, Hitze, Frost und Hitze wechselnd. Wundfieber nach

Operationen (im Wechsel mit Arn.). Wechselfieber mit vorwaltender trockner Hitze

und Durst.



Energy Booster
 Home
Menü Footer